Gedicht des Monats

 

Ich hoffe

 

Ich hoffe

dass Sterne immer weiter entstehen

dass Fragen weiterhin da sind

dass Erfahrungen uns weiter bringen

dass Lieder der Freiheit der Gedanken verhelfen

 

Ich hoffe

denn ohne dieses Hoffen

wäre mein Leben wie Schall und Rauch

wäre die Morgenröte nur eine physikalische Erscheinung

wäre die Liebe nur eine tönende Glocke

wäre Freiheit nur für schon Freie

wäre Zärtlichkeit nur Zweck

 

Ich hoffe

denn das Kind in mir und dir

liebt das Leben

die Geburt

das Suchen und Finden

das Aufstehen und Gehen

und

den Schatz, den jeder und jede einzelne von uns

in sich trägt.

©(V. Tesar)

 

Zurück zur Startseite